Unsere Schlemmertüte #3: Gefüllte Spitzpaprika mit Hackfleisch, Mais und Pindjursauce

Montag, Oktober 15, 2012 11:28 von geschrieben.

Gefüllte Spitzpaprika mit Biohack, Mais und Pindjursauce

Heute stellen wir euch das letzte Gericht von “Unsere Schlemmertüte” vor. Insgesamt haben wir folgende 3 Rezepte gekocht:

  1. Gebratene Gemüsemaultaschen mit frischem Salat und Schnittlauch-Schmanddressing
  2. Kross gebratener Loup de mer mit Cannelinipüree, grünen Bohnen und Tomate
  3. Gefüllte Spitzpaprika mit Hack, Mais und Pindjursauce

Zutaten (für 10 gefüllte Paprikahälften):

  • 300g Basmatireis
  • 500g Hackfleisch
  • 1 weiße Zwiebel
  • 150g Gruyère
  • 140g Mais
  • 15g Petersilie
  • 350g Pindjursauce
  • 5 Spitzpaprika
  • 400g passierte Tomaten

So geht’s:
Den Backofen auf 220°C vorheizen. Einen Topf mit 2-3L leicht gesalzenem Wasser abgedeckt zum Kochen bringen. Die Paprikaschoten waschen, längs aufschneiden und das Kerngehäuse entfernen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Petersilie ebenfalls waschen und klein schneiden. Den Mais gut abtropfen.

Das Hack, den Mais, die Zwiebelwürfel und den Gruyère gut durchkneten und mit der Hälfte der Petersilie, 1 TL Salz, 1-2 TL Paprikapulver und etwas schwarzem Pfeffer würzen. Die passierten Tomaten und die Pindjursauce in eine feuerfeste Form geben, mischen und in den Ofen stellen.

Zubereitung Spitzpaprika

Die halbierten Paprika ins Kochwasser geben. Sobald das Wasser wieder beginnt zu kochen, den Timer auf 5 Min stellen. Die Paprika beim Signal aus dem Wasser schöpfen und kurz abkühlen lassen. Das Kochwasser für den Reis aufbewahren und leise köcheln lassen. Die halbierten Paprikaschoten großzügig mit dem Hack füllen, in die mit Sauce ausgefüllte Form legen und wieder für 20 Min in den Ofen stellen. Timer erneut auf 5 Min.
Nach den 5 Min, die von ihnen benötigte Menge Reis ins Kochwasser geben und nach Packungsanleitung 15 Min kochen. Sieb bereit halten. Wenn der Reis gekocht ist, die Form mit den Paprikaschoten vorsichtig aus dem Ofen nehmen.

Die Teller mit der Sauce ausspiegeln, den Reis mittig anrichten, die Paprikaschoten aufsetzen und mit der restlichen Petersilie bestreuen fertig.

Bewertung: schlechtweniger gutgutsehr gutausgezeichnet
5,00 von 5 Punkten, 3 Stimme(n) abgegeben.

6 Kommentare to “Unsere Schlemmertüte #3: Gefüllte Spitzpaprika mit Hackfleisch, Mais und Pindjursauce”

  1. Mo sagt:

    18. Oktober 2012 um 20:35

    Hallo!

    Vielen Dank für dieses schöne Rezept.
    Das was man auf dem Bild sieht köstlich aus.
    Aber eine Frage hätte ich dazu…
    Wo bekommt man die Pindjursauce?
    Oder ist die selbst gemacht?
    Wenn ja, würde ich mich sehr über ein Rezept freuen.

    Ansonsten kann ich nur sagen, tolle Seite, die ich auch weiterhin regelmäßig und gerne besuchen werde. 🙂

  2. Tim sagt:

    18. Oktober 2012 um 21:03

    Hey, vielen Dank!
    Die Pindjursauce findest du in gut sortierten Lebensmittelgeschäften (zum Beispiel Edeka).
    Viel Spaß beim nachkochen 🙂

  3. Mo sagt:

    19. Oktober 2012 um 18:01

    Vielen Dank für die Info! 🙂
    Ich war heute bei einem sehr großen Edeka, aber leider hab ich nichts Dergleichen gefunden.
    Oder ich hab an den falschen Stellen gesucht…
    Ist ja fast wie Ostern *gg*
    Ich werde wohl nochmal auf die Suche gehen.
    Könnte man den Käse auch durch einen Anderen ersetzen?

  4. Tim sagt:

    21. Oktober 2012 um 15:46

    Hallo, es sollte schon ein würziger Käse sein, zum Beispiel Emmentaler oder Bergkäse.
    Dann noch viel Glück bei der Suche nach der Pindjursauce 🙂

  5. Christinamachtwas sagt:

    29. Oktober 2012 um 13:34

    Das sieht lecker aus – ich habe gestern die vegetarische Version mit Couscous & Feta gemacht. Getoppt mit Smoked Tabasco war es wirklich lecker. 🙂

  6. Marilena sagt:

    1. November 2012 um 11:58

    Wir haben es jetzt auch mal ausprobiert. Ist super lecker. Ein tolles Rezept. Das wird es ganz sicher wieder einmal bei uns geben 🙂

Kommentar hinzufügen

Bitte ausfüllen (Zahl eingeben), um den Kommentar abzuschicken: *