Kräppelchen, Schmalzgebäck oder Mutzen – egal wie man es nennt – auf jeden Fall selbst gemacht

Montag, Dezember 15, 2014 17:25 von geschrieben.

Kräppelchen Schmalzgebäck Mutzen selber machen

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 250 ml Milch
  • 5 EL Zucker
  • 1 TL Öl
  • Puderzucker

Für die Zubereitung zusätzlich benötigt:

  • Öl zum Frittieren
  • Mehl zum Ausrollen

Und so wird’s gemacht:

Zuerst muss die Milch etwas erwärmt werden. Anschließend kann die Hefe darin aufgelöst und Zucker sowie Öl dazu gegeben werden. Nun nach und nach unter ständigem Kneten das Mehl hinzugeben.

Der fertig geknetete Teig muss nun für ungefähr eine Stunde ziehen. Dazu einfach ein Tuch über die Schüssel legen und diese auf die Heizung stellen.

Nach der Ruhezeit muss der Teig noch einmal kräftig durchgeknetet werden. Nun den Teig auf etwas Mehl ca. 2mm dick ausgerollt und danach in 2cm x 2cm große Quadrate zuschneiden. Am einfachsten geht das mit einem Pizzaroller oder einem großen Messer.

ausgerollter Teig in kleine Quadrate geschnitten

Zum Frittieren ausreichend Öl in einer Pfanne erhitzen und die Teigquadrate vorsichtig hinein geben. Die Kräppelchen, das Schmalzgebäck bzw. die Mutzen müssen beim Frittieren öfter gewendet werden, bis sie goldbraun sind. Aufpassen, geht echt schnell! Und durch zu langes Frittieren werden die Teigkissen nur zu trocken und innen hohl.

Teig vorsichtig in heißes Öl geben Teig beim Frittieren wenden, bis er goldbraun ist

Die fertigen Kräppelchen,  das Schmalzgebäck bzw. die Mutzen dann auf einem Küchentuch abtropfen lassen und mit Puderzucker bestreuen, so lange sie noch warm sind.

Fertig! Schmecken tuen sie natürlich am besten im warmen Zustand 🙂

Bewertung: schlechtweniger gutgutsehr gutausgezeichnet
3,14 von 5 Punkten, 7 Stimme(n) abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Bitte ausfüllen (Zahl eingeben), um den Kommentar abzuschicken: *